Wichtige Hinweise in Zeiten des Coronavirus und dieser Hypnosepraxis:

Diese Hypnosepraxis bleibt weiterhin geöffnet. Wir können ein hohes Maß an Sicherheit gewähren, weil wir hier in der Hypnosepraxis nur Einzeltermine durchführen. Bei einem Termin sind also nur Sie und der Hypnotiseur anwesend, keine Wartebereiche mit vielen Menschen und erhöhter Ansteckungsgefahr. Bedingt durch die großen Räumlichkeiten, die auch nur für Hypnosetermine genutzt werden, kann also ein gesicherter Abstand beim Vorgespräch und der Hypnose eingehalten werden. Natürlich ist die Einhaltung der Hygienebedingungen außerdem selbstverständlich.

Da immer mehr Menschen in Panik verfallen, was das Thema Ansteckung und Krankheit bezüglich des Coronavirus betrifft, möchte ich gerade in der jetzigen Situation ermutigen, eine Hypnose zum Thema Raucherentwöhnung oder Gewichtsreduktion durchzuführen.

Denn wie mittlerweile allgemein bekannt, sind bei einer Ansteckung gerade die Personen besonders gefährdet, die ein geschwächtes Immunsystem haben.  Dazu sollte man sich überlegen, dass ein Raucher mit jeder Zigarette 200 Giftstoffe über die Lunge in den Körper einbringt. Das bedeutet also eine permanente Vergiftung des Körpers, die natürlich nicht nur das Immunsystem schwächt, sondern darüber hinaus den Körper auch langsam und schleichend zerstört. Der Qualm der Zigarette führt außerdem dazu, dass nicht nur die Atemwege selber angegriffen werden sondern auch die wichtigen Flimmerhärchen, die die Atemwege vor Dreck schützen bzw. Diesen herausbefördern, erstarren. Das ist gerade in den Corona Zeiten fatal denn ein Raucher bremst damit ein wichtiges körpereigenes Schutzsystem.

Jedes Jahr sterben alleine in Deutschland über 110.000 Menschen an den direkten Folgen der Tabakvergiftung. Demgegenüber stehen (Stand 08. März 2020) 3.584 Tote durch das Coronavirus ... aber WELTWEIT.

Aber auch Übergewicht schadet ab einem gewissen Maß dem Körper. Folgen können Diabetes und andere Krankheiten sein, die auch das Immunsystem schwächen.

Daher sollte man sich gerade in der akuten Phase darüber Gedanken machen, hier etwas zu verändern und im Falle einer Ansteckung wenigstens nicht zur Risikogruppe zu gehören... aber nicht nur in Zeiten des Coronavirus, denken Sie generell an Ihre Gesundheit.